Startseite Ellerstadter Geschichte Aktuelles Rundgang Wer wir sind Mitgliedschaft Impressum

Der HAGO-Holzbaukasten aus Ellerstadt (von Martin Schwarzweller)

Bei vielen Ellerstadtern ist Hans Goger in sehr guter Erinnerung. Er lebte mit seiner Familie in der Ratstraße.

Wohnhaus Goger

Wohnhaus Hans Goger.

Hans Goger beim 100jährigen Bestehen des TV 1899 Ellerstadt e.V.

Hans Goger beim 100jährigen Bestehen des TV 1899 Ellerstadt e.V.

Hans Goger, geboren am 11.02.1917, war beim TV Ellerstadt im Tischtennissport als Spieler und als Abteilungsleiter aktiv und erhielt für sein ehrenamtliches Engagement im Jahr 2000 den „Sportobelisk“, die höchste Auszeichnung des rheinland-pfälzischen Sportministers.

Als Kriegsversehrter, Hans Goger verlor 1944 in Russland ein Bein, eröffnete er 1946 im Hof seines Elternhauses eine Schreinerei, da er in seinem alten Beruf als Chemielaborant in der BASF nicht mehr arbeiten wollte. Seine Frau Irene schrieb in ihren Erinnerungen „Wein aus Kaffeetassen“ : „Nun stellte er Holzspielzeug her, und es ging gut. In den Läden gab es ja nichts mehr. Einmal hatte er so viele Schaukelpferde für die Amerikaner zu lackieren, dass er sich von den Lösungsmitteln eine Vergiftung zugezogen hat. Und dann hatten sie nicht mehr genug Zeit, um bis zur Weihnachtsfeier im Offiziers-Casino zu trocknen, - es war ja auch bitterkalt -, und die Kinder sind an den Pferdchen festgeklebt.“

„In der Werkstatt wurden nun auch Fenster und Türen hergestellt. Wir haben neue, teure Maschinen angeschafft und ein paar Leute beschäftigt.“

1951 war es dann mit der Schreinerei vorbei. Irene Goger: „Im selben Jahr ist die Werkstatt abgebrannt. Wir waren wohl versichert, aber die Versicherung hat uns so gut betrogen, wie sie konnte: die angekohlten Holzbalken z. B. haben sie als nicht beschädigt gerechnet. Wir standen wieder vor dem Nichts. Mein Mann ging dann doch zur BASF zurück ...“

Aus der Zeit zwischen 1946 und 1951 muss demnach auch der HAGOHolzbaukasten stammen, wobei die Bezeichnung HAGO sich aus den jeweils ersten zwei Buchstaben des Vor- und Zunamen von Hans Goger ergibt.

Fotos: Manfred Mühlbeyer Fotos: Manfred Mühlbeyer Fotos: Manfred Mühlbeyer

Dass Hans Goger Holzbaukasten fertigte, hat der Verfasser dieser Zeilen von Jürgen Hennchen, einem guten Bekannten aus Oberalben erfahren. Das Kinderspielzeug aus Ellerstadt war ein Geschenk an seinen Onkel Armin Schultheiß (1937-2019).

Armin Schultheiß

Jürgen Hennchen: „Der Holzspielkasten war ein Geschenk einer Cousine meines Großvaters. Sie war Lehrerin in der Vorderpfalz. Die Familie Schultheiß selbst war in Oberalben ansässig und besaß dort eine Villa. Es hieß immer ‚die Schultheiße werden Lehrer‘.“

Und jetzt schließt sich der Kreis. In Ellerstadt war von 1919 bis 1961 Rosa Schultheiß als Lehrerin an der Volksschule tätig. Ihr Bruder lebte in Ludwigshafen.

Rosa Schultheiß geb. 1895, verst. 1967

Sie muss es gewesen sein, die von ihrem ehemaligen Schüler Hans Goger den HAGO-Holzbaukasten kaufte und diesen dem kleinen Armin Schultheiß in Oberalben schenkte.

Der HAGO-Holzbaukasten – eine kleine Episode aus der Ellerstadter Handwerkergeschichte.